Wetterstation Wohlen | Ist Schnee giftig?

Girlande
Girlande
Navigation
Donnerstag, 01.12.2022 | 23:35:06 Uhr
1. Advent
Leserbriefe an die AZ sowie an den WA
zurück

Der folgende Text ist ein von mir selbst verfasster Leserbrief, der am Dienstag, 10.02.2004 per E-Mail zeitgleich an die beiden Verlage gesendet wurde. Die Aargauer Zeitung, veröfftenlichte den Text in der Ausgabe von Mittwoch, 11.02.2004 im Regionalteil auf Seite zwei unter der Rubrik "Briefe an die AZ". Der Originaltext wurde zwar an manchen Stellen gekürzt, doch die Kernaussage hat sich nicht verändert. Vielen Dank an den Verlag. Am 17.02.2004 erschien der Leserbrief im Wohler Anzeiger. Der Originaltext wurde hier nicht gekürzt, vielen Dank auch an diesen Verlag.



Ist Schnee eigentlich giftig?

Gedanken zum übereifrigen privaten Schneeräumen
Wenn man in den letzten Tagen ein wenig durch die Quartierstrassen in Wohlen geschlendert ist, fiel einem auf, dass viele Leute den gefallenen Schnee wie die Pest behandeln. Kaum liegt die weisse Pracht da, beginnen die eifrigsten Wohlerinnen und Wohler bereits vor 05 Uhr in der Früh mit dessen Verbannung. Alles muss schwarz sein, koste es was es wolle. Mit den Schneeschaufeln wird noch der letzte Nanometer Schnee vom Vorplatz weggekratzt, am besten mitten in die Quartierstrasse hinein. Dann rein ins Auto und rückwärts aus dem Parkplatz rausfahren, dabei fluchen, weil die vom Strassenräumungsdienst noch nicht da waren, um dem "verflucht hohen" Schnee in der Strassenmitte zu räumen. Natürlich darf auch mit dem Streusalz nicht gespart werden...

  Mit guten Winterreifen lässt sich auf schneebedeckten Quartierstrassen mit Tempo 30 wesentlich besser fahren als auf zuerst schwarz geräumten Quartierstrassen, dessen Untergrund dann gefriert und bestenfalls wieder zugeschneit wird. Dies ergibt die gefährlichen Situationen. Auf unserem Vorplatz, wo der Schnee nicht geräumt wurde, ist bereits am Tag nach dem Schneefall alles weggetaut und getrocknet. Der liebe Nachbar hat zwar auch einen trockenen Vorplatz, doch eine eisglatte Strasse auf seiner Höhe. Der Strassenräumungsdienst der Gemeinde Wohlen hat auch gemerkt, dass Quartierstrassen am besten nicht geräumt werden, denn das Fahrverhalten der Lenker ist den Verhältnissen angepasster. Die Folgen: Es passieren bedeutend weniger kritische Situationen. Klar, wenn zu viel Schnee liegt, ist ein Vorwärtskommen, egal ob zu Fuss oder mit dem Auto, beschwerlich. In einem solchen Falle sollten die Quartierstrassen jedoch nur bis auf ca. 5 cm geräumt werden, der Rest bildet eine gute Unterlage. Es ist immerhin Winter!

Tobias Ferrari, Wetterstation Wohlen
http://www.wetterstation-wohlen.ch

Generiert in 0.0093 Sekunden
Gedruckt am Donnerstag, 01.12.2022 um 23:35 Uhr
Copyright © 2000 - 2022 für Inhalt und Layout liegt bei Tobias Ferrari